Studieneingang

Die Studieneingangsphase thematisiert Maßnahmen zum Studienstart internationaler Studierender. Die Studieneingangsphase ist für den Studienerfolg der Zielgruppe internationaler Studierender besonders entscheidend: Sie müssen sich neben dem Studienfach auch noch an eine andere Kultur, andere Lehr- und Lernmethoden sowie an die Sprache gewöhnen. Diese Herausforderungen führen oftmals zu einer hohen Abbruchquote internationaler Studierender. Mit dem Ziel diese zu senken und die Zahl internationaler Studierender in den MINT-Fächern zu steigern wurde eine Vielzahl an Maßnahmen ins Leben gerufen, um internationalen Studierenden Unterstützung bei der Integration in den Studienalltag zu bieten.

Die Mitglieder des Clubs MINTernational stellten fest, dass es neben Willkommensangeboten und Tutorenprogrammen auch Maßnahmen gibt, die sich gezielt an Studierende der MINT-Fächer richten und sowohl die sprachliche, fachliche und/oder soziale Integration fördern. Bezüglich dieser Angebote ergeben sich viele Fragen. Zum Beispiel: Wer an der Hochschule bietet diese Maßnahmen an? Werden sie kostenpflichtig oder kostenfrei angeboten? Sind sie vor das eigentliche Fachstudium geschaltet oder werden sie in den ersten Semestern studienbegleitend angeboten? Sind sie für die internationalen Studierenden fakultativ oder obligatorisch?
Vor diesem Hintergrund wurden Best Practices zusammengestellt, die vor allem auf die Fragen der Ressourcen sowie auf die Motivation der internationalen Studierenden zur Teilnahme eingehen.