Beiträge

Die neue Hochschulperle des Monats Januar 2019: Ethics for Nerds!

Sehr interessante Sache, dieses Ethics for Nerds! Schon der Name macht die ganze Sache interessant: Die Vorlesung von Lehrenden der Fachrichtungen für Informatik und Philosophie der Universität des Saarlandes, welche gerade zur Hochschulperle des Monats Januar 2019 ernannt wurde, hat vor allem den Fokus, die gesellschaftliche Verantwortung der Informatik in den Vordergrund zu bringen!

Schon in 2015, als die Vorlesung initiiert wurde, hat man beobachtet, dass die Themen gesellschaftlicher Alltag und Informatik nicht nur verbunden sind, sondern auch, dass ihr Einfluss im letzten Jahrzehnt stark zugenommen hat.

Die Frage nach der künstlichen Intelligenz in Krankenhäusern oder auf Autobahnen sowie der gewachsene Fokus auf soziale Medien soll hiermit beleuchtet werden, da sie in den meisten Informatik Studiengängen momentan kaum eine Rolle spielen.

„Das Projekt „Ethics for Nerds“ stößt in diese Lücke. Die Vorlesung vermittelt unter anderem Wissen aus dem Bereich der Moralphilosophie, der Technikfolgenabschätzung, der Maschinenethik und der Argumentationstheorie.

„Ein wichtiges Thema und ein knackiger Titel, der die Zielgruppe sehr gut anspricht“, so die Jury des Stifterverbandes zur Entscheidung, die Hochschulperle Future Skills im Januar nach Saarbrücken zu vergeben. „Im Prozess der Technisierung und Digitalisierung kommt Informatikern eine rasant wachsende gesellschaftliche Verantwortung vor – es ist wichtig, dass sie sich dieser Aufgabe bewusst werden und lernen, damit umzugehen.“ (Stifterverband)

weiterlesen:

https://www.stifterverband.org/hochschulperle

Das Projekt Fast Forward Science sucht die besten Webvideos zum Thema Wissenschaft

Fast Forward Science geht in die nächste Runde: Bis zum 30. Juni 2018 sucht die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) erneut die besten Webvideos zu Wissenschaft und Forschung. Forscherinnen und Forscher, YouTuber, Schüler und Wissenschaftsenthusiasten mit Sinn für Film können im Wettbewerb Videos einreichen. Ob Erklärvideo zu Fragen antiker Philosophen oder Vlog des ersten menschlichen Marsbewohners: Thema, Format und Kreativität sind bei dem mit insgesamt 21.000 Euro dotierten Wettbewerb keine Grenzen gesetzt.

Zusätzlich können Videos für die 48-Stunden-Challenge „Super Fast“ eingereicht werden. Die Herausforderung: Zu einem vorgegebenen Thema müssen die Videos ab Start der Aktion am 13. Mai 2018 um 12:00 Uhr innerhalb von 48 Stunden produziert und vorgelegt werden. Die Bekanntgabe des für alle Disziplinen offenen Themas sowie einiger gesonderter Produktionsbedingungen zur Einhaltung des vorgegebenen Zeitrahmens erfolgt zum Start. „Super Fast“ endet am 15. Mai 2018 um 12:00 Uhr.

Der Webvideo-Wettbewerb „Fast Forward Science“ wurde 2013 von Wissenschaft im Dialog und Stifterverband ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für Webvideos als Medium für Wissenschaft und Forschung zu stärken. Er wird 2018 zum sechsten Mal ausgerufen und seit 2016 von der Carl Zeiss AG gesponsert. Seit 2017 ist der Deutsche Zukunftspreis Partner der Kategorie VISION.

weiterlesen: https://www.stifterverband.org/fast-forward-science

Fast Forward Science auf Youtube: https://www.youtube.com/user/fastforwardscience

weitere Informationen: https://fastforwardscience.de/

IT-Stipendium Sommersemester 2018

Das IT-Stipendium bietet dir 600 Euro Förderung für sechs Monate. In dieser Zeit unterstützt dich das fördernde Unternehmen bei deiner fachlichen Weiterentwicklung und beruflichen Orientierung, zum Beispiel durch Mentoren, Workshops oder einen Schnuppertag in der IT-Abteilung.

So bewirbst du dich für das IT-Stipendium

  1. Füll das Bewerbungsformular aus.
  2. Wähle dabei deine favorisierten Förderer und ergänze folgende Sätze in deinem Anschreiben:
    • Ich sollte das IT-Stipendium bekommen, denn…
    • Mit dem IT-Stipendium würde ich…
    • Ich bewerbe mich bei [Unternehmen X], weil… (ein Absatz je Unternehmen)
  3. Ergänze bzw. aktualisiere deinen Online-Lebenslauf bei e-fellows.net mit deinen wichtigsten Stationen.

Für jeden dieser Schritte gilt: Je mehr du angibst, desto besser sind die Chancen auf ein Stipendium!

Das erwartet dich als IT-Stipendiat

Die Stipendiengeber und wir wollen dir den Übergang von Theorie zu Praxis erleichtern. Das IT-Stipendium bringt dir daher nicht nur sechs Mal 100 Euro zur freien Verfügung, sondern auch die enge Betreuung durch dein Partnerunternehmen. Wer dich wie unterstützt, siehst du auf den einzelnen Seiten der Stipendiengeber weiter unten.

Auf den Austausch wird viel Wert gelegt, daher ist dein Interesse am fördernden Unternehmen und die Bereitschaft zum regelmäßigen Austausch Voraussetzung für die finanzielle Förderung (Ausnahmen: c’t, iX und Heise Online sowie e-fellows.net).

27 Stipendien im Gesamtwert von 16.200 Euro (weitere folgen)

Im Wintersemester 2017/18 gab es insgesamt 43 Stipendien im Gesamtwert von 25.800 Euro von 13 Unternehmen.

Zeitlicher Ablauf und Termine

  • Bewerbungsschluss: 13. Mai 2018
  • Auswahl der Stipendiaten durch Unternehmen: 14. bis 24. Mai 2018
  • Zu-/Absagen für das IT-Stipendium: 28. Mai 2018
  • Zeitraum der Förderung: Juni bis November 2018

Wie lange dauert die Bewerbung? Welche Infos musst du angeben?

Die Bewerbung dauert je nach Mühe, die du investierst, 10 bis 20 Minuten. Folgende Felder müssen zusätzlich zum Bewerbungsformular in deinem Online-Lebenslauf mindestens gefüllt werden: Vor- und Nachname, Adresse und E-Mail, Geburtsdatum, alle Studienabschnitte inkl. Abschluss- und Durchschnittsnoten, praktische Erfahrungen sowie IT-Kenntnisse. Die Angaben kannst du entweder selbst online eintragen oder du sendest uns einen PDF-Lebenslauf, der diese Daten enthält. Wir übertragen sie dann in dein Profil.

weitere Informationen:

http://www.e-fellows.net/Events/IT-Stipendium

M-Lab Global – Lehr- und Innovationslabor für die Entwicklung mobiler Apps

Studierende des Lehr- und Innovationslabors „M-Lab Global“ entwickeln innovative Apps in kleinen, internationalen Teams. Diese Entwicklung wird unter realen Bedingungen Weiterlesen